Workshops

Mit Petros Haffenrichter

Jetzt anmelden

Das ganze Wochenende

Die Workshops können auch einzeln gebucht werden. Details siehe weiter unten.

Sa. 21. Apr. 2018 - So. 22. Apr. 2018

179,- €

für alle 3 Workshops

BLG

Lecture - Kriya - Asana - Pranayama

Patanjali beschrieb im "Ashtanga Yoga" - den achtgliedrigen Yogaweg die Schritte die uns zu offenen Perspektiven und Verstehen führt - Zum Er-LEBEN der unbegrenzten Kraft und Kreativität des Seins in uns (als wir selbst). Die verschiedenen Techniken erlauben uns nach und nach die Linse ins Inner(st)e zu schärfen um Klarheit und Erkenntnis zu ermöglichen. Aufgrund unserer Lebensweise, Ernährung, gesellschaftlicher Konditionierungen - Aufgrund unserer (meist vorgegebenen) Definition von Realität und Schein sowie unserer Wahrnehmung basierend auf diesen Prinzipien (Avidya) ist es uns nur selten und schwer möglich durch diesen Schleier die eigene Wahrheit unabhängig dieser Instanzen zu erkennen.

In diesem Workshop werden wir - durch die intensive Praxis von Teilen des oben beschriebenen Yogaweges - eine starke Verbindung mit unserem Potential der unendlichen Kreativität aufbauen. Kriya reinigen uns so umfassend und tief, dass unweigerlich ein Gefühl von Klarheit und Ausgeglichenheit entsteht. Wir werden verschiedenste Techniken nicht nur "ankratzen" sondern uns immer tiefer in diese kraftvollen Übungen wagen. Wenn der Körper so gereinigt ist, Atem und Geist geklärt und ausgerichtet sind, und wir dieses pulsieren des Lebens in uns erfahren, bilden wir das Fundament für eine intensive, konzentrierte und reinigende Asanapraxis. Was wir mit den Kriyas schon begonnen haben führen wir hier mit den Asanas auf feinerer Ebene fort.
Anschließend begeben wir uns über das Pranayama - das bewusste und ausgerichtete Atmen - auf eine Reise ins Innere, die uns schließlich ganz natürlich mit einem Lächeln zu einem Punkt der inneren Ruhe, Freiheit und Klarheit führt. Hier herrscht vollkommene Stille. Eine Stille die nicht "auferlegt" sondern "erwachsen" ist.
*3,5 - 4 Stunden / Yoga-Erfahrung empfohlen

Sa. 21. Apr. 2018
12:30 - 16:30

80,- €

BLG

ASANA LAB

Hinkt Dein Hund, hat die Kobra Rückenschmerzen, fällt der Baum immer um, fühlt sich der Frosch überfahren und die fliegende Krähe sich eher wie eine fluchende Krake an?
Dann kommt in das Jivamukti Asana Lab mit Jivamukti Senior Lehrer Petros.

Für alle, die selber schon Unterrichten oder Übende, die ihr Asana-Verständnis vertiefen wollen, werden wir in diesem Workshop 3 Stunden 3 x A vertiefen: Ausrichtung, Anatomie und Assists.
2 Stunden / All Levels

Sa. 21. Apr. 2018
17:30 - 19:30

40,- €

BLG

Pratyahara

In der Praxis des Pratyahara, dem 5. Glied in Patanjalis achtgliedrigem Yogaweg lenken wir unsere Aufmerksamkeit nach Innen, um dort ein weitaus größeres Universum zu erkennen, als das durch unsere Sinne eingerahmte manifestierte Universum im Außen.

Unsere Konditionierung und kultureller Kontext suggerieren ein Verständnis und Ich-Identifikation mit den Phänomenen der äußeren Welt. Die Yoga-Philosophie setzt jedoch voraus, dass die sogenannte äußere Welt ein Spiegel des Inneren ist.

Die Übungen des Pratyahara sensibilisieren uns dahingehend, unser Fühlen von sozialen, kulturellen, religiösen oder sonstigen individuellen Filtern zu befreien und so die persönliche Perspektive zu relativieren.

In einer Welt, in der ein Übermaß an medialer Information rapide unsere Aufmerksamkeit stückelt, brauchen wir Raum und Zeit, uns wieder für die Tiefe unseres Fühlens zu öffnen. Mit meditativer (also ununterbrochener) Beobachtung die Summe unserer Gefühle, unseren Sinn, ausrichten zu lernen, gehört praktisch zur Yoga-Grundausstattung.

Ohne diese Fähigkeit sind wir der oberflächlichen Summe unserer – von so vielen Quellen beeinflussten – Gefühle praktisch ausgeliefert. Der Yogi erfährt über die innere Wahrnehmung eine innenliegende Qualität unserer Sinne. Da wo Denken und Fühlen nicht im Konflikt stehen.

In diesem Workshop arbeiten wir mit Petros mit uralten yogischen Techniken, um Pratyahara – dem Bindeglied zwischen den Grundlegenden (Yama, Niyama, Asana, Pranayama) und weiterführenden Yoga-Techniken (Dharana, Dhyana, Samadhi)- erfahrbar zu machen und als feste Größe im inneren Üben zu etablieren.

Philosophie, Atemübung, Kontemplation & Meditation, Asana & Samadhi Praxis

3,5 - 4 Stunden / Yoga-Erfahrung empfohlen

So. 22. Apr. 2018
12:30 - 16:30

80,- €

BLG