Teaching Magic: Bhakti Mantra Stories

Mit Jörg Buneru

30 Std Modul Fortbildung

Jetzt anmelden

Es ist in der Yogaszene seit einiger Zeit hip ein Bhakti Yogi zu sein. Gefühlt jede*r möchte Harmonium spielen, Mantras singen und hingebungsvolle Rituale üben.

Kirtan ist das Doping der Neuzeit für die Seele und die Ausdehnung der Empfindung von Liebe. Bhakti, die Hingabe an die göttliche Energie, die unser aller Dasein entstehen und auch wieder vergehen lässt, löst sich aus dem Kontext der hinduistischen Welt und ist spätestens seit den 1980 Jahren in den Jivamukti Yogacentern mit der Musik von Krishna Das populär geworden.

Um Bhakti Yoga zu üben braucht es kein Bekenntnis zum Hinduismus, es braucht ein Bekenntnis zum Leben selbst, zum Alltäglichen, zum Gewöhnlichen, in dem sich alle Geschichten offenbaren, die auch in den alten Mythen der hinduistischen Götterwelt beschrieben werden. Diese Geschichten kann jeder erzählen.

Bhakti ist sehr persönlich, Deine ganz persönliche Beziehung mit dem Leben, der Liebe selbst.
Du kannst dieser Beziehung Namen geben, du kannst Götter und Aspekte von diesen verehren, kannst sie Krishna, Rama, Jesus, Allah, Jahwe, Ishwara oder Saraswati nennen, es spielt keine Rolle. Entscheidend ist Deine innere Haltung zum Leben, Deine innere Haltung im Denken, Sprechen und Handeln.

In diesen vier Tagen beschäftigen wir uns u.a. mit dem Unterrichten von Chanting und Rezitieren von Mantras.

Du lernst populäre Mantras aus dem Bhakti Yoga und deren Bedeutung kennen. Ferner lernst du Mahavakyas (die großen Aussprüche der Upanishaden) und weitere einfache Mantras kennen und erfährst mit welchen Bewegungen des Körpers (Nyasas) Du diese begleiten kannst. Mantras werden oft in Verbindung mit diesen sogenannten Nyasas getönt oder sie werden in den Fluss von Asana integriert. Die mühelose Verbindung mit der Atmung wird geschaffen und so der Grundstein für eine intensive Pranayama- und Meditationspraxis gelegt.

Besonderen Raum wird das Spielen auf dem Harmonium einnehmen, so dass Du Deinen Gesang im Unterricht kraftvoll unterstützen kannst. Hier wird eher Deine Intuition gefordert sein als die Kenntnis von Noten. Dazu erhältst Du geeignetes Übungsmaterial als Handout.

Für den Yogaunterricht mit Deinen Teilnehmer*innen lernst Du, wie Mantra, Sanskrit, Storytelling, Kirtan und das Spielen auf dem Harmonium sinnvoll integriert werden kann. Dies kann ein wesentlicher Schlüssel für magische Yogastunden sein.

Jörg Buneru wurde 2003 von Sharon Gannon und David Life persönlich zum Jivamukti Yogalehrer ausgebildet und ist einer der ersten deutschen Jivamukti Advanced Certified Lehrer.

Im Laufe seiner Unterrichts- und Lehrjahre waren der Bhakti Yoga und das Rezitieren von Mantras seine ständigen Begleiter, u.a. in Workshops und Kirtans mit Krishna Das, Jay Uttal, David Newman, Gaura Vani aber auch im Rahmen seiner Yogatherapie Ausbildung mit Dr. Ganesh Mohan. Ferner wurde er durch die intuitive Klangarbeit mit dem Musiker Markus Stockhausen inspiriert.

Seit vielen Jahren spielt er auf seine ganz persönliche Art und Weise Harmonium und singt in seinen Yogakursen regelmäßig mit den Teilnehmer*innen Mantras.

 

Unter bestimmten Voraussetzungen kann auch ein Bildungscheck bis zu 500,- € beantragt werden. Auch für Selbstständige!
Bitte beachte, dass die Förderungsbescheinigung vor der Kursanmeldung ausgestellt und bei uns eingereicht werden muss.

Do. 03. Dez. 2020 - So. 06. Dez. 2020

540,- €

DTZ