Journaling & Homepractice

Mit Steffi Grube

30 Std Fortbildung

Jetzt anmelden

Lerne in vier Tagen, wie du durch Journaling und deine eigene Praxis zu einem authentischen Unterricht findest.

Journaling ist Handwerkszeug, um mit den eigenen Gedanken zu arbeiten. Dabei bezeichnet der Begriff des Journaling verschiedene Formen des Aufschreibens: Im Schreibprozess können Reflexion und Aufarbeitung stattfinden, auch oft „therapeutisches Schreiben“ genannt. Schreiben kann aber auch genutzt werden, um die eigene Kreativität zu fördern und unterbewusste Grenzen in der Zukunft zu überwinden. In der Fortbildung probieren wir verschiedenen Techniken aus. Die theoretischen Hintergründe gehen auf neuro-wissenschaftliche Studien ein, die zeigen, dass unser Hirn durch Journaling neue Wege erlernen kann. Zudem wird erklärt und demonstriert, wie man mit Journaling im Yoga-Unterricht arbeiten kann.

Kombiniert wird Journaling in dieser Fortbildung mit der eigenen Yogapraxis. Dabei gehen wir durch verschiedene Fragestellungen: Wie baue ich eine Praxis auf? Wie bleibe ich in einer Routine des Übens? Was hilft mit wirklich, wenn ich alleine übe? Was denke ich, während ich übe?

Steffi Grube: „Meine Yogapraxis zu Hause ist alles: Ein Ruhepol, ein Finden verschiedener Formen und ein Finden meiner Kreativität. Ich kann mit meiner eigenen Praxis Stress abbauen und herausfinden, wo ich gerade stehe. Je nachdem, was ich brauche, benutze ich meine Praxis unterschiedlich. Ich baue sie um, übe anders. Ich denke, dass wir Yogalehrenden am Anfang das alle gemacht haben: Wir sind in unserer Homepractice unsere eigenen Klassen „durchgegangen“. Haben das geübt, was wir unterrichten wollen. Aber irgendwann kannst du das einstellen und mehr und mehr deine Praxis benutzen, um zu dir selbst zu finden.“

Sowohl Journaling als auch das Thema Homepractice sind sehr private Räume. Und doch können beide eine entscheidende Rolle für deinen Unterricht sein. Eine Fortbildung, die sich um Techniken dreht, die dir als Lehrer*in sowohl im Unterricht als auch in deiner eigenen Praxis Energie, Ruhe und/oder Klarheit bringen.

Steffi Grube ist Yogalehrerin und Autorin. Sie liest und lacht gerne, liebt es, Musik zu spielen und zu singen, die Zeit zu vergessen und guten Kaffee zu trinken. Sie bringt all das mit in ihre Stunden – bis auf den Kaffee, sorry! Als ausgebildete Jivamukti und Vinyasa-Yogalehrerin sind ihre Stunden fundiert, bunt und oft schweißtreibend – aber nie ohne Humor und die Fähigkeit, sich endlich auch mal nicht so ernst zu nehmen.

Durch ihre sichere Art, Yogagruppen durch die Stunden zu leiten, schafft sie einen geschützten Raum, in dem alle gut aufgehoben sind. Steffi unterrichtet Yoga seit 2009 und ist Dozentin in verschiedenen Teacher Trainings. Sie begleitet bereits ausgebildete YogalehrerInnen, die sich weiterentwickeln wollen.

Unter bestimmten Voraussetzungen kann auch ein Bildungscheck bis zu 500,- € beantragt werden. Auch für Selbstständige!
Bitte beachte, dass die Förderungsbescheinigung vor der Kursanmeldung ausgestellt und bei uns eingereicht werden muss.

Do. 03. Mär. 2022 - So. 06. Mär. 2022

540,- €

DTZ