Stefan Steinshorn

Yin Yoga

24. – 25. August 2019

Yin Yoga ist ein sanfter und meditativer Yogastil. Die Positionen werden passiv, ganz ohne Kraft ausgeführt und wirken somit regenerativ auf unsere tiefer gelegenen Bindegewebsschichten, den Faszien. Im Yin Yoga werden Atem- und Energiefluss harmonisiert und durch den achtsamen Umgang mit uns selbst wird das Körperbewusstsein geschult.
Dieses Modul soll dir die Möglichkeit geben deine eigene Yin-Praxis zu vertiefen, den Körper besser zu verstehen und dir die Sicherheit geben Yin Yoga in deinen Unterricht zu integrieren. Geeignet für Yogalehrer, (Körper-) Therapeuten und alle, die tiefer in die Yin-Praxis eintauchen wollen.

Inhalte

  • Tägliche Yin-Praxis
  • Einführung in die Meridianlehre
  • Individuelle Anatomie des Körpers
  • Yin Yoga & Faszien
  • Einsatz von Hilfsmitteln im Yin Yoga
  • Yin Yoga Sequencing
  • Therapeutischer Einsatz und Schmerzbehandlung

 

Stefan Steinshorn
“Yoga is like music: the rhythm of the body, the melody of the mind, and the harmony of the soul create the symphony of life.” (B.K.S. Iyengar)
Den Menschen als Ganzes zu betrachten, ist mir ein großes Anliegen. Dieser ganzheitliche Ansatz spiegelt sich sowohl in meiner therapeutischen Arbeit als Physiotherapeut als auch in meinem Yogaunterricht wieder. Beide Tätigkeiten ergänzen sich perfekt.
Mein therapeutisches Wissen hilft mir den Körper besser zu verstehen, Dysbalancen zu erkennen und Blockaden zu beseitigen. Yoga stellt eine Verbindung her zwischen unserem physischen Körper und dem Innersten. In meinem Unterricht lege ich besonders Wert auf eine gesunde körperliche Ausrichtung und gebe dir die Möglichkeit und den Raum dich selbst besser kennenzulernen..

Qualifikation

  • Yogalehrer (zertifiziert durch amerikanische Yogaalliance – E-RYT 500)
  • Physiotherapeut
  • Osteopathie in Ausbildung
  • Referent in 200h und 300h Teacher Trainings
  • Weitere Infos unter: www.yogi.koeln

Seit 2013 unterrichte ich in der Couch, wo ich auch mein 200h TT und mein 300h+ TT abgeschlossen hab. Ich bin sehr dankbar, dass mir hier der Raum gegeben wurde mich zu entwickeln, meine eigenen Stärken zu finden das Fundament meines heutigen Unterrichts gelegt wurde.